Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Medienarbeit Fall Teichtmeister

Zum Fall des wegen Besitz und Konsum von Missbrauchsdarstellungen von Kindern angeklagten Schauspielers Florian Teichtmeister wurden wir von diversen Medien um Statements gebeten:

"Den Konsum von sexuellen Missbrauchsdarstellungen von Kindern zu verharmlosen ist ein neuerliches Verbrechen an jenen betroffenen Minderjährigen, die durch diese unkontrollierbare erneute Verletzung ihrer persönlichen Rechte und Integrität extrem belastet sind. Jedenfalls bedeutet es einen enormen Vertrauensbruch, die Missachtung von Kinderrechten sowie ein Versagen wirksamen Kinderschutzes und keinesfalls ist das Downloaden, der Besitz oder die Weitergabe kinderpornografischer Darstellungen zu bagatellisieren, denn es bedeutet, dass Missbrauchsopfer erneut gedemütigt, beschämt und psychisch misshandelt werden. Es ist zurecht ein Straftatbestand. Diese Ausnutzung von Machtverhältnissen ist ein großes Risiko für langfristige psychische Folgeerkrankungen – die Ausrede auf digitale, „hands-off“ Handlungen ist purer Zynismus. Unbedingt braucht es rasche und professionelle Unterstützung – sowohl der Kinder und Jugendlichen, von denen Missbrauchs-Bilder oder Videos im Netz kursieren, als auch jener pädophilen Menschen, die diese zur Befriedigung gestörter sexueller Bedürfnisse konsumieren. Auch jene Plattformen und Provider, die Kinderpornografie anbieten und verbreiten sollten endlich durch die Aufstockung kriminalistischer Ressourcen identifiziert und bestraft werden. Am effektivsten ist und bleibt jedoch die Prävention – Stärkung der Kinderrechte, Aufklärung über sexuelle und andere Formen von Gewalt und die gesetzlich verpflichtende Etablierung von Kinderschutzkonzepten". Hedwig Wölfl

 

Mit einer Spende an die möwe ermöglichen Sie uns, auch weiterhin Kindern, Jugendlichen und ihren Familien, die Gewalterfahrungen machen mussten, zur Seite zu stehen. 

Zum Formular

 

Hier finden Sie eine Sammlung aller Beiträge der letzten 10 Tage zum Nachhören, - sehen und lesen.

ACHTUNG: Einige Video-Beiträge sind ggf. in ein paar Tagen nicht mehr in der Videothek verfübar und werden nach und nach von uns wieder aus der Liste entfernt.

 
14.01. 
Der Standard: https://www.derstandard.at/story/2000142578876/psychologin-sag-nicht-kinderpornografie-sag-bilder-von-sexuellem-missbrauch?ref=rss
 
16.01.
Der Standard: https://www.derstandard.at/story/2000142633157/fachleute-sehen-im-begriff-pornografie-verharmlosung-von-missbrauch 

17.01.
Orf.at: https://orf.at/stories/3301505/
Wien heute: https://tvthek.orf.at/profile/Wien-heute/70018/Wien-heute/14164431/Fall-Teichtmeister-Debatte-ueber-hoehere-Strafen/15316641
Puls 24: https://www.puls24.at/video/puls-24/woelfl-wo-sich-von-gewalt-betroffene-kinder-hilfe-holen-koennen/v-cptv6syzbatl
 
18.01.
ORF III Aktuell: https://tvthek.orf.at/profile/ORF-III-Aktuell/13889091/ORF-III-Aktuell/14164508/Analyse-Folgen-von-Missbrauch/15316815
Guten Morgen Österreich: https://tvthek.orf.at/profile/Guten-Morgen-Oesterreich-0730/13887644/Guten-Morgen-Oesterreich-0730/14164584/Interview-zu-Kindesmissbrauch-und-Paedophilie/15316702
Puls 24 Milborn: https://www.puls24.at/video/das-puls-24-polit-gespraech/brauneis-woelfl-und-ruzowitzky-im-interview-bei-milborn/v-cpvdfw97ksi1
Puls 24 Milborn: https://www.puls24.at/news/politik/psychologin-hedwig-woelfl-zu-sexueller-gewalt-ein-bis-zwei-kinder-in-jeder-klasse-betroffen/286497
 
20.01
ZIB|Zack Mini: https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-Zack-Mini/13893764/ZIB-Zack-Mini/14164353
Oe1 Punkt 1: https://oe1.orf.at/programm/20230120/706139/Wem-wird-geglaubt-wenn-es-um-Missbrauch-geht

22.01.
Die Presse: https://www.diepresse.com/6241313/wenig-gehoer-fuer-stimme-des-kinderschutzes
Im Zentrum: https://tvthek.orf.at/profile/Im-Zentrum/6907623

Hedwig Wölfl bei Milborn zum Fall Teichtmeister