Zum Inhalt Zum Hauptmenü

News

Termine

Datum
16.05.2019 09:00 bis 17.05.2019 16:00

Ort der Veranstaltung

Brotfabrik Wien
Absberggasse 27
1100 Wien

Kosten
Normalpreis 190,- / Tagespreis: 90,- Frühbucherpreis bis 15.03.2019 170,- / Tagespreis: 90,- Mitarbeitende österr. Kinderschutzzentren 170,- / Tagespreis: 90,- Frühbucherpreis bis 15.03.2019 150,- / Tagespreis: 80,-
Ansprechperson

die möwe Management
T 01 532 14 14
E tagung@die-moewe.at

die möwe Jubiläumstagung

Wie gelingt es angesichts der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die in belastenden
familiären Situationen aufwachsen oder von Gewalt betroffen sind, zuversichtlich
in die Zukunft zu sehen? Und was sagen Minderjährige selbst auf die Frage, was sie für ein
gesundes und sicheres Leben benötigen?
Unsere Jubiläumstagung steht im Zeichen von Hoffnungen, die uns leiten und ihren Grenzen
in der Kinderschutzarbeit. Im Sinne der Partizipation werden auch Kinder und Jugendliche
zu Wort kommen, die sich schon im Vorfeld kreativ mit Themen rund um Kinderschutz
und Kinderrechte auseinandergesetzt haben.


Tag 1, Donnerstag, 16.05.2019

09:00 Registrierung und Willkommenskaffee
10:00 Begrüßung und Einführung, Maga Hedwig Wölfl (die möwe), Drin Adele Lassenberger (Österr. Kinderschutzzentren)
10:20 Keynote: Was gibt uns Zuversicht im Kinderschutz? Prof. Dr. Jörg M. Fegert (Universitätsklinik Ulm)
Vortrag & Improvisationstheater von Jugendlichen
11:45 Pause
12:15 Podiumsdiskussion: Was brauchen Kinder für eine gute Entwicklung, Moderation: Corinna Milborn
13:00 Mittagspause
14:00 Parallele Symposien
15:45 Pause
16:00 Keynote:Trauma und Resilienz - Chancen und Risiken nach belastenden Erlebnissen, Profin Drin Silke Birgitta Gahleitner (Alice Salomon Hochschule)
17:00 Ende

Ab 19:00 Abendprogramm

Tag 2, Freitag, 17.05.2019

09:00 Keynote: Gestalten statt konsumieren - So kann die Zukunft mit den neuen Medien gut gelingen, Thomas Feibel (freier Journalist und Medienexperte)
Vortrag und Präsentation von Jugendlichen
10:45 Pause
11:15 Parallele Workshops gemeinsam mit Jugendlichen
13:00 Mittagspause
14:00 Keynote: Mentalisieren statt Zuschlagen - Systemische Arbeit bei familiärer Gewalt, Prof. Dr. Eia Asen (Anna Freud Center, London)
15:30 Ausklang mit Superar - Streichorchester
16:00 Ende